Lilith im Oktober 2016 und wie wir von ihrer Kraft profitieren können!

Ein Bericht in Zusammenarbeit mit der Astrologin Christel Nentwig.

Wir haben Oktober, den Monat des Waage-Sternzeichens. An sich ist dies nichts Besonderes, doch dieser Oktober 2016 steht unter Lilith, dem schwarzen 

Mond oder auch Zwillingsmond genannt.

 

Sie braucht 3231.50 Tage um die Erde zu umlaufen.

Also durchläuft sie in dieser Zeit jedes Sternzeichen einmal, dass bedeutet, dass jedes Sternzeichen -also wir alle- von dieser Energie betroffen sind.

 

Zur Erklärung was es mit Lilith eigentlich auf sich hat:

Den Namen erhält sie 1918 von dem englischen Astrologen Sephanial (Walter Richard Old). Lilith kommt ursprünglich aus der sumerischen Mythologie und bedeutet weiblicher Dämon

Lilith war die erste Frau Adams. Gott erschuf sie als gleichwertiges Wesen an seine Seite, daher verstand sie es, sich frei zu bewegen und so verliess sie Adam.

Lilith amüsierte sich über Adams und Gottes Versuche sie zurück zu holen, denn Adam flehte um Hilfe, er war ihr ergeben.

Zur Strafe (denn Gott verstand Adam als seine Verkörperung) tötete er viele ihrer Kinder und so wuchs ihre Trauer aber auch ihr Zorn. Sie begann nun auch selber Kinder zu töten und zum Schrecken der Nacht zu werden. 

 

Sie wurde zum Succubus*  vieler abergläubischer Menschen und auch magisch Praktizierender, welche sie invozierten um von ihrer urweiblich, starken Macht und Sexualkraft zu profitieren.

 

(*Ein Succubus ist ein nachtaktiver weiblicher Dämon, der den Männern im Schlaf den Samen stiehlt, und somit die Kraft und Lebensenergie raubt.)

 

Lilith wird zumeist als wunderschön, weibliches Wesen dargestellt, zB mit Feuerflammen abwärts des Nabels, was ihre starke Sexualkraft darstellt.

Die Altbabylonier (siehe Bild rechts) stellten sie auch mit Flügeln und vogelähnlichen Krallen dar,  ein Zeichen für eine Unterweltgottheit. Die Eulen symbolisieren gleichzeitig Nachtaktivität, Tod und auch Weisheit und der Stab wie auch Ring verdeutlichen ihre Macht und Herrschaft.

 

Sie wird auch immer mit der Schlange in Verbindung gebracht und verkörpert somit all ihre symbolischen Eigenschaften. Von der Verführerin angefangen bis zur Fähigkeit zur eigenständigen Transformation, damit besitzt sie ein sehr mächtiges Werkzeug!

 

Was bedeutet nun aber Lilith und dieser schwarze Mond für uns in diesem Oktober?

 

In Amerika kann man ihn schon sehen, bei uns wohl erst am 31.10.2016. Deshalb ist dieser Oktober auch dunkler als die vorherigen und für viele Menschen mit Leid und Tränen verbunden.

 

Wir sind seit September, wo der rückläufige Merkur uns in der Kommunikation im Weg stand und für Verzögerungen gesorgt hat, nun mit den dunklen Kräften der Lilith konfrontiert. Damit haben wir einige Umwege zu gehen, haben mit Kummer aber auch Machtspielen und Aggressionen zu tun.

 

Lilith kann uns in dieser schweren Zeit aber auch helfen, uns zu befreien, vor allem für uns Frauen ist sie ein wichtiger Punkt, da wir durch die gesellschaftliche Norm in Rollen gedrängt werden, die unserem urnatürlich-weiblichen Wesen nicht entsprechen!

 

Wir können nun mit der Lilith-Energie unsere Potentiale voll ausschöpfen, müssen dafür aber erstmal durch unsere persönliche Hölle gehen, die ein jeder momentan anders erlebt. Die einen erleben es bewusst tiefgehend, andere erleben eine Katastrophe im äußeren Umfeld, mit der wir zu kämpfen haben oder die uns in tiefe Trauer führt.

 

Wenn wir uns dem voll hingeben, haben wir die Chance auf eine Transformation und Reinigung. Es erschliesst sich auf einmal ein Licht am Ende des Tunnels, wo es vorher noch dunkel war.

Dazu müssen wir allerdings loslassen und "ja" zu einem Verlust und zu der Trauer oder dem Kampf sagen.

 

Ja ich akzeptiere es! Ja ich durchlebe es, egal was komme!

 

Unsere Wertewelt ist hier aufgezeigt, alles was uns wichtig ist, wird uns gerade weggenommen und wir müssen dies akzeptieren lernen, als das was Leben ist. Ein Werden und Vergehen. Klammern wir an diesen Werten, so werden wir in einen noch tieferen Abgrund gezogen.

Also um es kurz zu sagen: alles was uns wichtig ist, müssen wir aufgeben lernen.

Dann erst erschliesst sich die Erkenntnis, die uns alles in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Wir wachsen über uns hinaus und werden durch den Prozess alles aufgeben zu können auf einmal frei und uns unserer Kraft bewusst.

 

 

Frei und stark

und wild

und auf uns selbst gestellt!

 

Wir wünschen dir viel Kraft für deinen Weg!

 

Falls du mehr darüber wissen möchtest und Fragen hast, kannst du dich gerne mit Christel Nentwig in Verbindung setzen oder hier einen Kommentar hinterlassen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ines (Samstag, 15 Oktober 2016 22:49)

    Ein Glas Rotwein auf Lilith und diesen Vollmond!

  • #2

    Bettina Kreft (Dienstag, 18 Oktober 2016 14:04)

    Ich freue Mich über die Information und die Erklärungen zu diesem Thema...das ganze ist für mich in meinem Umfeld und an meiner Familie im besonderem empirisch!!ich hoffe sehr dass der eine oder andere dieser Chance als ruf folgen kann und sehe selber erstaunt auf mich!ich wachse seit ein paar Tagen auf einmal-ein Wachstum der gefühlt ein ganzes Leben hat auf sich warten lassen